Blinno AcademyNew

Try monday.com for 14 daysfor free

Blogfree tips

Mit monday.com deine OKRs für das Jahr 2024 festlegen
montag-schweiz logo

Geschrieben von blinno

16. Januar 2024

okrs monday

Für den Erfolg einer Organisation ist es entscheidend, effektive Methoden zur Zielsetzung und Überwachung des Fortschritts zu implementieren. Unter den vielen verfügbaren Ansätzen im Projektmanagement sind besonders KPIs (Key Performance Indicators), OKRs (Objectives and Key Results) und SMART-Ziele beliebt.

Falls du dich fragst, was OKRs genau sind, dann bist du hier richtig. Dieser Guide gibt dir einen umfassenden Überblick darüber, wie du deine OKRs für das Jahr 2024 festlegst: Was sie sind, wie funktionieren sie und wann ist der optimale Zeitpunkt für ihre Implementierung in dein Unternehmen. Zusätzlich bekommst du Beispiele für OKRs und praktische Tipps, wie du sie effektiv in verschiedenen Teams und Abteilungen anwenden kannst.

Damit du gleich starten kannst, hat monday.com schon eine OKR-Vorlage für dich erstellt.

Was versteht man unter OKRs?

Das Akronym OKR, aus dem Englischen für „Objectives and Key Results“ (Ziele und Schlüsselergebnisse), bezeichnet eine Methode zur Festlegung von Unternehmenszielen, die ursprünglich in den 1960er Jahren von Andy Grove bei Intel eingeführt wurde.

Hier sind vier überzeugende Gründe, warum du die OKR-Methode in Erwägung ziehen solltest.

Sie unterstützen Unternehmen dabei:

Hauptgeschäftsziele zu identifizieren

realistische Ziele festzulegen

Zeitrahmen für die Zielerreichung zu bestimmen

definiere OKRs nach den Unternehmenszielen

Allerdings ist es auch wichtig, zu verstehen, wann OKRs nicht ideal sind

Das OKR-Framework ist nicht dazu gedacht, deinem Unternehmen bei der Entwicklung einer Gesamtvision, der Marktpositionierung oder der Festlegung langfristiger strategischer Geschäftsrichtungen zu helfen.
Der Ansatz der OKRs setzt voraus, dass du bereits ein klares Verständnis dieser Elemente hast und fokussiert sich darauf, aus einer ganzheitlichen Perspektive heraus konkrete, messbare Unternehmensziele zu entwickeln. Daher eignet sich die OKR-Methode besonders gut für das Projektmanagement.

monday OKR Planung 2024

Wie funktioniert das Einstellen von OKRs?

Die Implementierung von OKRs in deinem Unternehmen setzt sich aus zwei Hauptelementen zusammen: dem Objective (Ziel) und den Key Results (Schlüsselergebnissen).

Das Objective beschreibt das angestrebte Endziel. Es ist in der Regel nicht quantitativ oder in Zahlen ausgedrückt – zumindest nicht in der Anfangsphase. Es handelt sich vielmehr um eine übergreifende Vision oder ein übergeordnetes Ziel, das typischerweise mit einem Substantiv beginnt. Beispiele dafür sind:

  • Umsatzsteigerung
  • Beschleunigung des Abschlussprozesses
  • Verringerung der Mitarbeiterfluktuation

 

Die Key Results hingegen befassen sich mit den spezifischen, messbaren Schritten, die erforderlich sind, um das übergeordnete Ziel zu erreichen. Sie brechen das grosse Ziel in kleinere, greifbare und quantifizierbare Ergebnisse herunter. Wenn dein Objective beispielsweise ‚Umsatzsteigerung‘ lautet, könnten die Key Results folgendermassen aussehen:

  • Generierung von 50 % mehr neuen Leads
  • Steigerung des Umsatzes um 20 % in diesem Quartal
  • Abschluss von 10 neuen Deals im Wert von über 100.000 EUR

Jedes Key Result sollte klar, messbar und direkt auf das übergeordnete Objective ausgerichtet sein. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass jedes Teammitglied versteht, was erforderlich ist, um das gemeinsame Ziel zu erreichen.

Was sind effektive OKRs?

Effektive OKRs zeichnen sich durch präzise und erreichbare Ziele aus, die dein Projekt näher an das Endziel heranführen. Durch das Festlegen von zeitlich begrenzten und quantifizierbaren Meilensteinen können OKRs in allen Phasen des Projektmanagements unterstützend wirken.

Nehmen wir das Beispiel von Google, die OKRs für nachhaltigere Geschäftsprozesse implementiert haben:

Objective: Umgestaltung von Prozessen zur Reduzierung von Abfall und Umweltbelastung und zur Verlängerung der Lebensdauer von Produkten, um den häufigen Ersatz zu vermeiden.

KR1: Ab 2020 bestehen alle „Made by Google“-Produkte aus recycelten Materialien.

KR2: Bis 2025 bestehen mindestens 50 % des Kunststoffs in allen Hardware-Produkten aus recyceltem oder erneuerbarem Material.

KR3: Bis 2025 sind alle Produktverpackungen komplett kunststofffrei und vollständig recycelbar.

Was sind effektive OKRs?

Effektive OKRs zeichnen sich durch präzise und erreichbare Ziele aus, die dein Projekt näher an das Endziel heranführen. Durch das Festlegen von zeitlich begrenzten und quantifizierbaren Meilensteinen können OKRs in allen Phasen des Projektmanagements unterstützend wirken.

Nehmen wir das Beispiel von Google, die OKRs für nachhaltigere Geschäftsprozesse implementiert haben:

Objective: Umgestaltung von Prozessen zur Reduzierung von Abfall und Umweltbelastung und zur Verlängerung der Lebensdauer von Produkten, um den häufigen Ersatz zu vermeiden.

KR1: Ab 2020 bestehen alle „Made by Google“-Produkte aus recycelten Materialien.

KR2: Bis 2025 bestehen mindestens 50 % des Kunststoffs in allen Hardware-Produkten aus recyceltem oder erneuerbarem Material.

KR3: Bis 2025 sind alle Produktverpackungen komplett kunststofffrei und vollständig recycelbar.

Vermeidung häufiger OKR-Fehler

Um die OKR-Methode effektiv zu nutzen, solltest du diese Fehler vermeiden:

 

  • Setze keine unerreichbaren Ziele, sondern wähle herausfordernde, aber machbare Aufgaben.
  • Definiere nicht nur Ziele von oben nach unten, sondern strebe eine Mischung aus Top-Down- und Bottom-Up-Zielen an.
  • Stelle ausreichend Ressourcen bereit, damit Mitarbeiter die Ziele erreichen können.
  • Formuliere klar definierte, zeitlich begrenzte und messbare OKRs.
  • Überwache regelmässig den Fortschritt und bespreche ihn.
  • Verwechsle OKR-Ziele nicht mit täglichen Aufgaben – nutze ein ArbeitsmanagementSystem zur Fortschrittsüberwachung.
  • Setze eine angemessene Anzahl von Zielen – normalerweise sind drei bis fünf ausreichend, bewerte sie jedoch jedes Quartal.

Falls du dir unsicher bist, wie du ein OKR-Ziel festlegst, kannst du dir die folgenden OKR-Beispiele als Orientierung und Inspiration ansehen.

OKR Beispiele für Unternehmen

Wenn es darum geht, OKRs für dein Unternehmen festzulegen, stösst man oft auf die Herausforderung, dass man nicht direkt OKRs definiert, sondern zunächst allgemeine Unternehmensziele festlegt. Das mag zunächst verwirrend klingen, aber keine Sorge, wir erklären es dir.

Anstatt direkt OKRs zu definieren, legst du erst die übergeordneten Ziele des Unternehmens fest. Diese werden dann in spezifische OKRs für die verschiedenen Abteilungen aufgeschlüsselt.

Hier sind drei Beispiele, wie ein Unternehmensziel in konkrete Ziele für verschiedene Teams innerhalb einer Organisation heruntergebrochen werden kann:

Objective 1: Umsatzsteigerung

  • Ziel für das Vertriebsteam: Erhöhung des monatlichen Umsatzes.
  • Ziel für das Produktteam: Optimierung des Zugriffs auf erweiterte Funktionen, um die Integration des Produkts in den Workflow der Kunden zu verbessern.
  • Ziel für das Kundenservice-Team: Steigerung der Kundenbindung.

 

Objective 2: Erweiterung des Marktanteils

  • Ziel für das Vertriebsteam: Steigerung des durchschnittlichen Umfangs eines Geschäftsabschlusses.
  • Ziel für das Marketing-Team: Verbesserung der Markenbekanntheit.
  • Ziel für das Produktteam: Optimierung der Benutzererfahrung durch Implementierung von Konkurrenzfunktionen.

 

Objective 3: Reduzierung der Betriebskosten

  • Ziel für das Admin-Team: Effizientere Gestaltung des Zahlungsprozesses für Lieferanten, um Strafgebühren für verspätete Zahlungen zu minimieren.
  • Ziel für das Marketing-Team: Verringerung der Marketingausgaben
  • Ziel für die Personalabteilung: Reduzierung der Personalkosten durch Umstrukturierungen.

Im nächsten Schritt sehen wir uns an, wie diese Teamziele in praktische und umsetzbare OKRs umgewandelt werden können.

OKR Beispiele für das Sales-Team

Objective 1: Umsatzsteigerung pro Monat

 

  • Key Result 1: Steigerung der Anzahl der abgeschlossenen Geschäfte von 400 auf 600.
  • Key Result 2: Erhöhung des durchschnittlichen Werts eines Abonnements auf 750 EUR pro Monat.
  • Key Result 3: Steigerung der Abschlussrate von 50 % auf 60 %.

Objective 2: Vergrösserung des durchschnittlichen Umfangs eines Deals

  • Key Result 1: Anhebung des durchschnittlichen Werts eines Abonnements auf 900 EUR pro Monat.
  • Key Result 2: Anpassung der Lead-Scoring-Kriterien, um grössere Geschäftsabschlüsse zu bevorzugen.
  • Key Result 3: Erhöhung des Anteils an generierten hochwertigen Leads von 20 % auf 30 %.

Objective 3: Beschleunigung des Verkaufsprozesses

  • Key Result 1: Rekrutierung von 5 neuen Teammitgliedern, um eine schnelle Bearbeitung neuer Leads zu gewährleisten.
  • Key Result 2: Umstrukturierung der E-Mail-Kampagne von 7 Schritten über 32 Tage auf 6 Schritte über 24 Tage.
  • Key Result 3: Reduzierung der durchschnittlichen Zeit bis zum Verkaufsabschluss von 66 auf 54 Tage.

Diese OKR-Beispiele zeigen, wie spezifische, messbare und erreichbare Ziele innerhalb des Verkaufsteams gesetzt werden können, um die allgemeine Performance und Effizienz zu steigern.

monday okr Salesteam 2024

OKR Beispiele für das Marketing-Team

Objective 1: Steigerung der Markenbekanntheit

  • Key Result 1: Erzielung von 10 neuen Medienplatzierungen.
  • Key Result 2: Veröffentlichung von 5 neuen Blogbeiträgen, um 3.000 zusätzliche Website-Besucher zu gewinnen.
  • Key Result 3: Erhöhung der Anzahl der Suchergebnisse auf der ersten Seite von 14 auf 22.
  • Key Result 4: Anhebung des Bekanntheitsgrads der Marke in der Zielgruppe von 42 % auf 60 %.

Objective 2: Reduzierung der Marketingkosten

  • Key Result 1: Einstellung aller TV-Werbekampagnen.
  • Key Result 2: Reduzierung des Marketing-Teams von 10 auf 8 Mitarbeiter.
  • Key Result 3: Kürzung des Budgets für die Erstellung von Inhalten um 10 %.

Objective 3: Zunahme der generierten Leads

  • Key Result 1: Steigerung der Anzahl neuer Leads pro Monat von 1.200 auf 1.600.
  • Key Result 2: Verdoppelung der Ausgaben für Social Media von 10.000 EUR auf 20.000 EUR pro Monat.
  • Key Result 3: Sicherstellung, dass die 100 am besten platzierten Seiten und Blogbeiträge auf der Website jeweils einen relevanten und ansprechenden Call-to-Action (CTA) beinhalten.

Diese OKR-Beispiele verdeutlichen, wie das Marketing-Team durch präzise und messbare Ziele sowohl die Markenbekanntheit steigern, die Kosten effizient verwalten als auch die Lead-Generierung verstärken kann.

okr jahr 2024 Marketing

OKR Beispiele für HR und Personalentwicklung

Objective 1: Verringerung der Arbeitskosten durch Unternehmensumstrukturierung

  • Key Result 1: Reduzierung der monatlichen Lohnkosten um 20 %.
  • Key Result 2: Abbau von 20 Arbeitsstellen.
  • Key Result 3: Identifikation von 3 entbehrlichen Managementpositionen.

Objective 2: Steigerung des Mitarbeiterengagements

  • Key Result 1: Erreichung einer durchschnittlichen wöchentlichen Mitarbeiterzufriedenheit von mindestens 4 innerhalb von 90 Tagen.
  • Key Result 2: Einführung einer 360-Grad-Feedback-Initiative mit einer Beteiligungsrate von 50 %.
  • Key Result 3: Durchführung eines monatlichen Firmenessens.

 

Objective 3: Senkung der Mitarbeiterfluktuation

  • Key Result 1: Reduzierung der Fluktuationsrate von 10 % auf 5 %.
  • Key Result 2: Anhebung der Mitarbeiterzufriedenheit auf mindestens 4 für alle Angestellten.
  • Key Result 3: Gewährleistung, dass die Gehälter aller Mitarbeiter den Marktdurchschnitt je nach Position und Branche erreichen oder überschreiten.

Diese OKR-Beispiele illustrieren, wie die Personalabteilung durch gezielte Massnahmen die Betriebskosten optimieren, das Mitarbeiterengagement erhöhen und die Fluktuationsrate senken kann, um so ein produktiveres und zufriedeneres Arbeitsumfeld zu schaffen.

OKR Beispiele für Buchhaltung und Administration

Objective 1: Optimierung des Zahlungsprozesses für Lieferanten zur Reduzierung von Verspätungszuschlägen

  • Key Result 1: Zuweisung der Lieferantenzahlungen an einen speziellen Admin-Assistenten, um den Prozess zu vereinfachen.
  • Key Result 2: Implementierung eines automatisierten Mahnungssystems, um pünktliche Zahlungen vor Fälligkeitsterminen sicherzustellen.
  • Key Result 3: Erzielung einer Verzugszinsrate von 0 % über einen Zeitraum von drei aufeinanderfolgenden Monaten.

Objective 2: Schaffung einer attraktiven Arbeitsumgebung im Büro

  • Key Result 1: Durchführung einer Mitarbeiter-Feedback-Aktion mit einer Beteiligungsrate von 80 % der Belegschaft.
  • Key Result 2: Lösung der fünf am häufigsten genannten Arbeitsplatzprobleme.
  • Key Result 3: Organisation eines monatlichen Mitarbeitertreffens oder -essens.

Objective 3: Verbesserung des Managements der Unternehmensdokumentation

  • Key Result 1: Entwicklung und Einführung einer Ordner-Hierarchiestruktur mit Zustimmung aller fünf Teams.
  • Key Result 2: Sammlung von positivem Feedback von 90 % der Benutzer der neuen Struktur.

Diese Beispiele zeigen, wie das Admin-Team durch spezifische, messbare und erreichbare Ziele den Zahlungsprozess optimieren, eine attraktivere Arbeitsumgebung schaffen und die Verwaltung von Unternehmensdokumenten verbessern kann.

OKR Beispiele für den Kundenservice

Objective 1: Erhöhung der Kundenbindung

  • Key Result 1: Reduzierung der Wartezeiten auf unter 5 Minuten.
  • Key Result 2: Senkung der Fluktuationsrate im Kundenservice von 10 % auf 5 %.
  • Key Result 3: Einstellung von 3 zusätzlichen Kundenservice-Mitarbeitern zur schnelleren Problemlösung.

Objective 2: Steigerung der Kundenzufriedenheit

  • Key Result 1: Sammlung von 2.000 Antworten auf die Kundenzufriedenheitsumfrage.
  • Key Result 2: Identifizierung von 5 Schlüsselbereichen zur Verbesserung des Kundenservice und der Produkte.
  • Key Result 3: Durchführung von Telefoninterviews mit den 100 wichtigsten Kunden.

Objective 3: Beschleunigung der Bearbeitungszeit von Kundenservice-Tickets

  • Key Result 1: Verringerung der durchschnittlichen Bearbeitungszeit von Tickets von 10 auf 7 Tage.
  • Key Result 2: Implementierung eines neuen Helpdesk-Ticketsystems.
  • Key Result 3: Einstellung von 5 weiteren Kundenservice-Mitarbeitern.

Diese Beispiele zeigen, wie das Admin-Team durch spezifische, messbare und erreichbare Ziele den Zahlungsprozess optimieren, eine attraktivere Arbeitsumgebung schaffen und die Verwaltung von Unternehmensdokumenten verbessern kann.

monday okr kundenonboarding

monday work management hilft dir beim Einstellen von OKRs

Mit dem Wissen, wie man OKRs für verschiedene Abteilungen erstellt, stellt sich nun die Frage nach deren effektiver Nutzung und Fortschrittskontrolle. Hier kommt monday.com ins Spiel, ein Tool, das dir hilft, deine OKRs effizient zu setzen, zu überwachen und zu erreichen.

monday.com bietet eine Vielzahl an Werkzeugen, darunter Zeitleisten-Software und Projektmanagement-Vorlagen, ideal für das Portfolio-Management. Werfen wir einen Blick darauf, wie Teams mit der vorgefertigten OKR-Vorlage von monday.com ihre Ziele und Schlüsselergebnisse effektiv verwalten:

Die Vorlage beinhaltet verschiedene Gruppen für jedes Geschäftsziel, wie zum Beispiel:

  • Objective 1: Launch der Android-Version.
  • Objective 2: Verdoppelung des Unternehmenswachstums.
  • Objective 3: Entwicklung zu einer sozial verantwortlichen Organisation.

Jedes Ziel ist mit drei messbaren Schlüsselergebnissen versehen, die mithilfe folgender Spaltentypen nachverfolgt werden können:

Personen: Zuweisung von Teammitgliedern zu bestimmten Schlüsselergebnissen.
Priorität: Festlegung der Dringlichkeit einzelner Schlüsselergebnisse.
Status: Überblick über den Fortschritt jedes Schlüsselergebnisses.
Resultate: Numerische Darstellung des erreichten Fortschritts.
Zeitleiste: Visualisierung der Zeitrahmen für die Schlüsselergebnisse.

monday.com bringt Transparenz, Verantwortlichkeit und Struktur in deine OKRs. Die intuitive Drag-and-drop-Funktionalität ermöglicht es dir, bei Bedarf Ziele anzupassen, und detaillierte Berichte halten dich über den Fortschritt auf dem Laufenden.

Weitere Einsatzmöglichkeiten von monday.com

  • Festlegung von Zielen
  • Optimierung von Geschäftsprozessen
  • Definition von Projektzielen
  • Erstellung von Aufgaben

Beachte, dass das OKR-Framework nicht dazu dient, die Gesamtvision deines Unternehmens zu klären. Stattdessen hilft es dir, diese in spezifische, messbare und teamorientierte Ziele umzusetzen, die die Erreichung des übergeordneten Ziels unterstützen.

Bist du bereit, OKRs für dein Team zu erstellen und zu verfolgen? Dann nutze die fertige OKR-Vorlage von monday.com – sie steht bereits für dich bereit!

Fazit

In diesem Blogbeitrag haben wir gesehen, wie effektive OKRs für verschiedene Abteilungen eines Unternehmens erstellt werden können. Wir haben die Bedeutung von klaren, messbaren und erreichbaren Zielen hervorgehoben und Beispiele für OKRs in Bereichen wie Verkauf, Marketing, HR und mehr gegeben. Wichtig ist, dass OKRs nicht nur Ziele setzen, sondern auch den Weg zur Zielerreichung strukturieren.

Ein Schlüsselelement für den Erfolg von OKRs ist die Wahl des richtigen Tools zur Verwaltung und Nachverfolgung dieser Ziele. Hier kommt monday.com ins Spiel, ein vielseitiges Work-Management-System, das nicht nur die Erstellung und Verfolgung von OKRs erleichtert, sondern auch für Transparenz und Effizienz in der gesamten Organisation sorgt.

Als stolzer Partner von monday.com stehen wir Dir nicht nur bei Fragen zur Verfügung, sondern unterstützen Dich auch aktiv bei der Implementierung und Umsetzung von OKRs in Dein Unternehmen. Wenn Du bereit bist, die Leistung Deines Teams mit massgeschneiderten OKRs zu maximieren, zögere nicht, uns zu kontaktieren. Unser Expertenteam hilft Dir, die Potenziale von monday.com voll auszuschöpfen und Deine Unternehmensziele effektiv zu erreichen. Lass uns gemeinsam den nächsten Schritt in Richtung Erfolg gehen!

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Hast du noch Fragen? Eventuell wurde uns diese Frage schon öfters gestellt und wir haben sie nachfolgend aufgelistet und beantwortet.

Wofür steht OKR?

Das Akronym „OKR“ steht für Objectives and Key Results (Ziele und Schlüsselergebnisse).

Es ist eine Zielsetzungsmethode, die Teams und Einzelpersonen helfen kann, sich anspruchsvolle Ziele mit messbaren Ergebnissen zu setzen. OKRs helfen dir, den Fortschritt nachzuverfolgen, die Ausrichtung zu schaffen und das Engagement für messbare Ziele in deiner Organisation zu fördern.

Wie bewerte ich OKRs?

Am Ende eines jeden Meilensteins bewertest du einen OKR danach, ob die KR erreicht wurde. Du kannst eine einfache „Ja/Nein“-Bewertung, eine Zahlenbewertung oder ein „Ampelsystem“ verwenden.

Normalerweise bewertest du OKRs auf einer Skala von 0,0 bis 1,0, wobei 1,0 für „vollständig“ steht, etwa so:

Rot – Wir haben keine wirklichen Fortschritte gemacht: 0,0 bis 0,3.
Gelb – Wir haben Fortschritte gemacht, sind aber nicht ganz fertig geworden: 0,4 bis 0,6.
Grün – Wir haben geliefert: 0,7 bis 1,0.

Wie viele OKRs sollte ich einstellen?

Du kannst eine beliebige Anzahl von OKRs setzen, aber in der Regel funktionieren 2 bis 3 Ziele mit jeweils 3 bis 5 entsprechenden Schlüsselergebnissen gut.

In grösseren Organisationen kann es mehrere Ebenen von OKRs geben, die bis zu den einzelnen Abteilungen, Teams und Einzelpersonen reichen – wie in den obigen Beispielen. Bei kleineren Organisationen kann es aber auch sein, dass du nur ein Set für alle hast.

Share via

Die Blinno GmbH – der offizielle monday.com DACH-Partner

Die Blinno GmbH ist der offizieller monday.com Partner der DACH-Region. Wir sind spezialisiert in der Schulung, Implementierung, Integration und in der monday.com Beratung. Auch verfügen wir über ein breites technisches Know-How und sind Experten in der Automatisierung von Aufgaben, im Erstellen von Zusatzfunktionen, welche dir fehlen sowie in der Entwicklung von monday.com Apps. Gerne helfen wir auch dir dabei, den vollen Nutzen aus dem WorkOS zu holen.

Du bist dir noch nicht sicher, ob monday.com das Richtige für dich ist? Bei uns werden Ehrlichkeit und Transparenz grossgeschrieben. In einem kostenlosen Erstgespräch beraten wir dich gerne dazu, ob das WorkOS die richtige Wahl für dein Unternehmen sein könnte.

Share This